Allgemeine Informationen

XXIII. OLYMPISCHE WINTERSPIELE PYEONGCHANG

9. BIS 25. FEBRUAR 2018

Allgemeine Informationen

Alpen in Asien – Alpensia
Obwohl (oder gerade weil) die Koreaner erst seit 30 Jahren Ski fahren, ist die Vorfreude auf die Olympischen Winterspiele groß. Die „Alpen in Asien“ – was das Wortspiel „Alpensia“ bedeutet – sind ein hochmodernes Skigebiet, das mit Sesselliften aus der Schweiz ausgestattet ist und in dem das Après-Ski verblüffend an einen Skiaufenthalt in den österreichischen Alpen erinnert.

Korea besteht zu 70% aus Bergen. So wundert es nicht, dass mehr als 200km Pisten zum Skifahren erfasst sind. Die Skigebiete reichen in PyeongChang bis auf eine Höhe von 1438m. Das anspruchsvollste und bedeutendste Skigebiet in PyeongChang ist das Yongpyong Ski Resort. Das Gebiet verfügt über 30 Pisten und ist einer der Olympischen Austragungsorte. In PyeongChang liegen zudem das Olympia-Promotion-Center und die beeindruckenden Sprungschanzen.

Gangneung
Eine der größten Städte an der Ostküste ist der Standort des Olympiaparks für Curling, Eishockey, Short-Track, Eisschnelllauf und Eiskunstlauf. Die direkt am Ostmeer gelegene Stadt ist durch ihre traditionellen und kulturellen Feste bekannt. Auch die Auswahl an Museen ist vielfältig.

Das Ojukheon House, das mitten in einem schwarzen Bambus-Wald liegt, ist eines der ältesten original erhaltenen Holzbauten Koreas. Die Geburtsstätte des Gelehrten Yi Yulgok bietet Einblicke in das Leben des berühmten Koreaners. Einen Besuch wert ist auch das Seongyojang House.

Wer die vielfältige Landschaft Koreas richtig kennenlernen möchte, sollte den Gyeongpo Provinzpark besuchen. Zu entdecken gibt es einen der saubersten Strände der Ostküste und den gleichnamigen See, Heimat vieler Tier- und Fischarten.

Zeit
Die Zeitverschiebung zu Deutschland/Österreich beträgt im Sommer acht, im Winter ist man der MEZ sieben Stunden voraus, da es keine Zeitumstellung in Korea gibt.

Klima
Die Temperaturen sind eher kontinental. Die trockenen Winter sind geprägt von sibirischer Kaltluft, der Frühling ist warm und blütenreich. Niederschlag fällt in Form von Schnee und sorgt im Norden und Osten für hervorragende Wintersportbedingungen. Gut präparierte Pisten locken Sportler und Touristen in die Berge und die zahlreichen Skiresorts.

 

Sie wollen mehr über die Sehenswürdigkeiten Koreas erfahren? Klicken Sie einfach auf das Must Experience 10 Korea Attractions Logo.

 

Flüge
Die Flugtage rechnen Sie bitte hinzu. Beim Hinflug kommen Sie in der Regel nach einem Nachtflug in Korea an. Die Reisepakete beinhalten Flüge in der Economy Class. Gegen Aufpreis können Flüge in Business- oder First Class zugebucht werden. Geplant sind die Flüge mit den renommierten Lufthansa und Asiana Airlines (beide Star Alliance).

Visum & Impfung
Für die Einreise nach Korea ist ein mindestens sechs Monate bis zur Abreise gültiger Reisepass nötig. Deutsche und österreichische Staatsangehörige können für einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen ohne Visum einreisen. Für die Einreise besteht auch keine Impfpflicht.

Hospitality-Service
Vietentours bietet für Firmen und Agenturen hochwertige komplette Incentiveprogramme oder auch einzelne Leistungen an. Reisepakete werden nach den Kundenwünschen und Bedürfnissen maßgeschneidert.

Vor- und Nachtouren
Lernen Sie Ostasien kennen! Wir stellen Ihnen Ihr individuelles Anschlussprogramm nach Ihren Wünschen zusammen!

Auf einer Koreareise sollten Sie sich in der UNESCO Weltkulturerbestadt Gyeongju vom Bulguksa-Tempel, ein Meisterwerk buddhistischer Kunst im Silla-Königreich, verzaubern lassen. Die Seokguram-Grotte wurde im Jahre 774 zum Schutz der Buddha-Statue errichtet. Im Seoraksan-Nationalpark sind die zerklüfteten Felsen markant. Bei einer Wanderung fühlt man sich hier am besten ins Land der Morgenstille ein.

Lernen Sie Seoul kennen!
Aus den Bergen des beschaulichen PyeongChang geht es nicht nur zurück zum Flughafen Incheon, sondern auf Wunsch auch in den Trubel der pulsierenden schillernden Hauptstadt. Bleiben Sie doch noch ein paar Nächte in der Olympiastadt von 1988 und lernen Sie sie bei der Stadtführung kennen.

Zehn der 51,6 Millionen Menschen leben in Seoul in einem Miteinander von Alt und Neu: Hochhäuser in Nachbarschaft alter Königspaläste, Bankenviertel neben 600 Jahre alten Holzhäusern. Märkte mit malerischen asiatischen Kulissen in einer glitzernden Metropole. Bunt und laut, traditionsbewusst und modern.