Austria House

Austria House

Wien, 2014 (von links): Generalsekretär Dr. Peter Mennel, Präsident Dr. Karl Stoss, Petra und Wolfgang Vieten bei Vertragsunterzeichnung. Die erfolgreiche Zusammenarbeit wurde 2018 bis nach Tokio 2020 verlängert.
Vietentours ist offizieller Reisepartner
des Olympic Team Austria

Als Partner des Österreichischen Olympischen Comités plant Vieten­tours für die 17 Tage in Tokio wieder etwas ganz Besonderes und möchte sogar den täglichen Zutritt in den Public Bereich des Austria House als zentrale Begegnungsstätte anbieten. Die Projekt­pla­nung des ÖOC ist noch nicht abschließend geklärt. Alternativ werden wir in eine andere Location einladen.

WOHLFÜHLEN

Das Vieten­tours-Team freut sich auf die neue Herausforderung in Fernost und verspricht alles dafür zu tun, dass Tokio Sie begeistert. Flüge und Hotels anbieten kann jeder – Be­gegnungen mit den Sportlern organisieren und vor allem eine Wohlfühlatmosphäre kreieren können aber nur die wenigsten.
In unserem Servicebüro trifft der Gast unsere Mit­arbeiter täglich, um Fragen zu klären, Ci­tytouren zu bu­chen oder sich Restaurant- und Ausflugs­tipps zu holen.

Benjamin mit Goldmedaille und Ruderin des US-Achters

NEU: WELCOME-TREFF
An allen vier Ankunftstagen gibt es am frühen Abend ein Get-to­gether zum Infor­mieren. Der Welcome-Treff ist eine neue Idee, die sich bei unseren Fußball-WM-Rei­sen in Brasilien und Russland bestens be­währt hat.
Die Reisegäste können gleich ihre Fragen stellen, Mitreisende und Reiseleiter kennenlernen, werden zur besseren Orientierung sofort „an die Hand genommen“ und sollen auf diese Weise die Unsicherheit vor dem unbekannten Land verlieren.

TRADITIONELLE PARTYS
Zur Eröffnungs- und Schlussfeier sind wieder die traditionellen Vie­tentours-Partys geplant. Eröff­nungs- und Schluss­feier übertragen wir dabei live, da­mit Sie nichts verpassen. Wer keine Tickets für die beiden Zeremo­nien hat, sieht die Übertragungen eben bei uns auf Großbild­lein­wand. Es wird sehr schwer und teu­er, Karten für diese beiden Veranstaltungen zu bekommen. Liveüber­tra­gun­gen unter an­de­ren Sport­fans zu erleben, ist nirgends au­then­tischer als am Austra­gungsort selbst!

Petra Vieten, Peter Mennel (ÖOC-Generalsekretär), die Handballer Daniel Stephan und Heiner Brand, Wolfgang Vieten (der Kleine), Florian Gosch (ÖOC-Marketingchef)

GET-TOGETHER
Daneben gibt es an allen anderen Abenden, voraussichtlich im öffentlichen Bereich des Austria Houses wieder eine zentrale Begeg­nungs­stätte für Sportler, deren An­gehörige und natürlich auch für unsere Vieten­tours-Reise­gäste. Hier können Sie die ereignis­reichen Tage Revue passieren lassen, werden gut unterhalten und lassen den Tag in geselliger Runde ausklingen.
Sie erhalten für den täglichen Be­such je­weils Gutscheine für ein Freibier im Pub­lic-Be­reich des Austria House. Zum VIP-Be­reich kann Vietentours den kostenpflichtigen Eintritt er­mög­lichen. Hier wird der VIP-Gast jederzeit mit bester österreichischer Küche verwöhnt.

PROMINENZ
Stets finden sich zahlreiche Persönlichkei­ten aus Sport und Unterhaltung, Medien, Wirtschaft und Politik auf unserer Gäste­liste. Das bunte Pro­gramm wird abgerundet durch Sportinformationen aus erster Hand. Die Begegnung mit unseren bekannten Ex­perten aus Sport und Show­business sorgt immer wieder für das besondere Erlebnis.
Die Aktiven lassen unsere Gäste an ihren Er­lebnissen teilhaben, bringen vielleicht sogar Medaillen mit, lassen sich mit ih­nen und Ihnen fotografieren. Sie geben Au­togramme und freuen sich ganz einfach, während der Wettkämpfe einmal ab­zu­schal­­ten oder nach deren Beendi­gung Shibuya oder Shinjuku genießen zu können. Auszüge aus unseren Gästelis­ten finden Sie unter: www.vietentours.de/service.

Interviews im Austria House

GASTGEBERIN
Für den roten Faden sorgen die kurzweiligen und fachkundigen Moderationen von Petra Vieten. Im Sport bewegt sich die ehemalige Fernsehmoderatorin und Schau­spielerin auf vertrautem Terrain. Sympa­thisch und charmant, mit Witz und Sachver­stand, präsentiert sie un­sere Events und ist eine perfekte Gast­geberin, die ihren Gästen zuhört und für deren Wünsche ein offenes Ohr hat.

VIER AUSTRIA HÄUSER – EINE ERFOLGSSTORY

Das Austria House ist noch in Planung. Es hat sich bei den letzten vier Olympischen Sommer- und Winterspielen zu einer Hauptanlaufstelle für Fans, Athleten und VIPs aller Nationen entwickelt. In London, Sot­schi, Rio und PyeongChang galt: Mit toller Stim­mung, Gastfreundschaft und exzellenter Küche präsentierte sich Österreich und wurde zu einem der Hotspots der Spiele. Nun gilt auch für Tokio: Ein Besuch im Austria House ist für jeden Olympia-Touristen fast schon Pflicht.

75.000 Gäste, darunter 7.000 VIPs: Das Aus­tria House 2016 in Rio hat das erste Haus in London (45.000 Be­sucher) locker getoppt und alle Erwartungen übertroffen.
Das im Clubhaus des Fußball-Kultvereins Botafogo angesiedelte Austria House hatte Rio vom ersten Tag an im Sturm erobert und für positive Schlagzeilen gesorgt. Die Gäste­listen wurden Tag für Tag länger. Manchmal warteten 1.000 Personen am Eingang. Die Beliebtheit erklärt ÖOC-General­sekretär Peter Men­nel: „Bei uns ist jeder willkommen, ob Athlet, Be­treuer, VIP oder Fan“.
„Unsere Gäste sind es mittlerweile gewohnt, auch mal neben einem Olympiasieger oder Weltmeister zu sitzen. Die meisten verlieren nach wenigen Minuten die Scheu“, wird Petra Vieten im Olympia Report zitiert. „Die Atmosphäre im Austria House kommt unseren Gästen entgegen. Draußen haben sie Party, drinnen können sie sich in Ruhe mit Aktiven, Trainern oder anderen Fans unterhalten. Und das Essen schmeckt. Rio war eine Herausfordung, Chaos pur. Da tat es gut, wenn man im House abschalten konnte.“

Austria House in Botafogo im Zentrum Rio de Janeiros

Ihr Ticket nach Tokio 2020 – Olympische Spiele live erleben – mit Vietentours!