XXXII. OLYMPISCHE SOMMERSPIELE
TOKIO

Reisepakete Tokio

XXXII. OLYMPISCHE SOMMERSPIELE
TOKIO
24. JULI. BIS 9. AUGUST 2020

Pakete zur Auswahl:
Sie haben die Wahl aus zehn verschiedenen Reisedaten und Reisepaketen, auf Wunsch je nach Verfügbarkeit sogar abweichend von unseren Wellen. Viele Leistungen sind inkludiert, ohne weiteres „Buchen vor Ort“.

Buchungszeiträume

Die kürzeste Reise dauert vier Näch­te vor Ort (plus Flugtage) und ist in Vier- bis Fünf-Tages-Schritten erweiterbar. Beim Rückflug landen Sie nach einem Tagesflug in der Regel am selben Tag in Deutsch­land oder Österreich, an dem Sie in Japan abfliegen. Planen Sie von vornherein einen längeren Aufenthalt in Japan, denn eine Verlän­ge­rung während der Reise ist nur gegen er­hebliche Mehrkosten (wie Um- oder Neu­­­buchung des Rück­­flugs) möglich. Wir empfehlen, auch we­gen des lan­­gen Fluges und der Klima- und Zeitum­stellung, keinen zu kurzen Auf­enthalt, sondern mindes­tens neun Übernach­tungen vor Ort, also die erste oder die zweite Hälfte der Spiele.

EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN

Flug und Transfer

  • Flug nach Tokio ab/bis Frankfurt in der Economy Class
  • Wien u.a. Flughäfen sowie Business Class auf Anfrage (Aufpreis)
  • Flughafen-, Sicherheitsgebühr, -steuern
  • Flughafentransfers in Tokio (z.B. mit dem Airport Limousine Bus Service)
  • Pasmo-Card: vorbezahlte U-Bahn-Karte inkl. Guthaben von 2.000 japanischen Yen für die Stadtführungen

Hotel

  • Hotelauswahl (5*****, 4****, 3***)
  • Einzelreisenden wird auf Wunsch der Zimmerpartner vermittelt oder: Einzelzimmer gegen Aufpreis
  • Frühstücksbüfett

Ausflüge

  • 4 Touren zur Auswahl (eine pro Welle):
    • Geführter Rundgang Asakusa-Sumida  
    • Geführter Rundgang Shinjuku-Shibuy
    • Schifffahrt Tokio Bay – Hop On – Hop Off
    • Stadtrundfahrt mit zwei Routen und jede Menge Zu-/Ausstiegsgelegenheiten in 24 Std. (siehe unter „Specials“)
  • Mount Fuji-Tagestour (nur Tour T7). Der Tagesausflug zum Mount Fuji kann jetzt schon zugebucht werden zu den Touren, in denen dieser nicht enthalten ist.
  • Alle aufgeführten touristischen Leis­tungen,­ Führungen und Attraktionen

Treffen & Partys mit Olympiastars

  • Welcome-Treff am Ankunftsabend zur Begrüßung/Info inkl. Getränkeeinladung
  • Täglich bevorzugter Zutritt im öffent­­lichen Bereich des Austria House. (Derzeit in Planung: Zubuchung VIP-Bereich Austria House oder Deutsches Haus)
  • Täglich Vietentours-Get-together und Einladung auf ein Freibier oder Softdrink
  • Sportstars als Reisebegleiter/Experten
  • Begegnungen mit aktiven Olympiastars
  • Zwei Partys mit Essen (zur Eröffnungs- und Schlußfeier), Talks und Musik

Service

  • Betreuung im Service-Büro
  • Je eine 24-Stunden-Notruf­nummer in Tokio und Düsseldorf
  • Vietentours-eigene Mitarbeiter vor Ort
  • Englisch-/deutschsprachige Reiseleiter
  • Reiseführer Tokio
  • Tokio-2020-Souvenirpin
  • Infopaket mit Broschüren u. Stadtplan
  • Gesetzlich vorgeschriebener Sicherungsschein der r+v


Hotel KKR***+

Das 3,5-Sterne-Hotel KKR Tokyo liegt im Herzen der Stadt in Chiyoda und bietet einen atemberaubenden Blick auf den Park am Kaiserpalast und die Skyline. Von diversen Bu­chungs­portalen wurde das KKR mehrfach ausgezeichnet und wird hervorragend bewertet.

CodeTageDatump.P.DZ*EZ-Zuschlag
T1KKMi. – Mo.22.7. – 27.7.20203.960395JETZT BUCHEN
T2KKSo. – Sa.26.7. – 1.8.20203.790395JETZT BUCHEN
T3KKFr. -Do.31.7. – 6.8.20203.950445JETZT BUCHEN
T4KKMi. – Mo.5. – 10.8.20204.070425JETZT BUCHEN
T5KKMi. – Sa.22.7. – 1.8.20205.150715JETZT BUCHEN
T6KKFr. – Mo.31.7. – 10.8.20205.510875JETZT BUCHEN
T7KKMi. – Mo.22.7. – 10.8.20207.5501.335JETZT BUCHEN
T8KKMi. – Do.22.7. – 6.8.20206.3501.085JETZT BUCHEN
T9KKSo. – Mo.26.7. – 10.8.20206.6501.195JETZT BUCHEN
T0KKSo. – Do.26.7. – 6.8.20204.990755JETZT BUCHEN

*Preis pro Person im Doppelzimmer in Euro


Ici Hotel Asakusabashi***+

Das 3,5-Sterne-Hotel bietet verhältnismäßig günstige Preise bei guter Qualität. Das Designer-Hotel ist von der Lobby über die Kaffeetasse bis hin zum Föhn im eigenen Bad funktional gestaltet. Das Ici-Hotel liegt im Stadtbezirk Taito, wo Attraktionen wie der Ueno Park mit dem Ueno Zoo und die berühmten Tempel Senso-ji und Asakusa liegen.

CodeTageDatump.P.DZ*EZ-Zuschlag
T1ICMi. – Mo.22.7. – 27.7.20203.650655JETZT BUCHEN
T2ICSo. – Sa.26.7. – 1.8.20203.630735JETZT BUCHEN
T3ICFr. -Do.31.7. – 6.8.20203.770855JETZT BUCHEN
T4ICMi. – Mo.5. – 10.8.20203.910835JETZT BUCHEN
T5ICMi. – Sa.22.7. – 1.8.20204.8401.355JETZT BUCHEN
T6ICFr. – Mo.31.7. – 10.8.20205.2201.665JETZT BUCHEN
T7ICMi. – Mo.22.7. – 10.8.20207.1702.515JETZT BUCHEN
T8ICMi. – Do.22.7. – 6.8.20205.9902.055JETZT BUCHEN
T9ICSo. – Mo.26.7. – 10.8.20206.2602.295JETZT BUCHEN
T0ICSo. – Do.26.7. – 6.8.20204.7401.395JETZT BUCHEN

*Preis pro Person im Doppelzimmer in Euro


Hotel Tokyo Dome ****+

Das weit überdurchschnittliche Vier-Sterne-Hotel mit dem Anspruch eines Luxushotels gehört zu den besten der Stadt. Vom olympischen Organisationskomitee wird es sogar als Fünf-Sterne-Hotel eingestuft. Hier wird Vietentours die meisten seiner Gäste begrüßen, da wir zu vernünftigen Konditionen ein großes Zimmerkontingent buchen konnten. Das macht die Wege kurz. Auch das Österreichische Olympische Comité plant seine hochkarätigen Gäste im Tokyo Dome unterzubringen.

Das Hotel liegt unweit des Kaiserpa­lasts, den man in 25 Minuten zu Fuß erreichen kann, und unmittelbar neben dem Tok­yo Dome-Baseball-Stadion, das an den Ver­gnügungspark Tokyo Dome sowie Shopping­arkaden angrenzt. Bunkyo, das Vier­tel um das Hotel, ist für seine große Auswahl an Res­taurants bekannt.

CodeTageDatump.P.DZ*EZ-Zuschlag
T1TDMi. – Mo.22.7. – 27.7.20204.390495Jetzt Buchen
T2TDSo. – Sa.26.7. – 1.8.20204.240495Jetzt Buchen
T3TDFr. -D0.31.7. – 6.8.20204.490575Jetzt Buchen
T4TDMi. – Mo.5.8. – 10.8.20204.640555Jetzt Buchen
T5TDMi. – Sa.22.7. – 1.8.20206.060945Jetzt Buchen
T6TDFr. – Mo.31.7. – 10.8.20206.6901.115Jetzt Buchen
T7TDMi. – Mo.22.7. – 10.8.20209.4301.695Jetzt Buchen
T8TDMi. – Do.22.7. – 6.8.20207.7701.395Jetzt Buchen
T9TDSo. – Mo.26.7. – 10.8.20208.3301.545Jetzt Buchen
T0TDSo. – Do.26.7. – 6.8.20205.950945Jetzt Buchen

*Preis pro Person im Doppelzimmer in Euro


Hotel Hilton Tokyo*****

Das moderne Hotel liegt in Shinjuku, dem Tokioter Geschäfts- und Vergnügungs­viertel, der perfekte Ausgangspunkt zur Erkundung der pulsierenden Stadt. Wir empfehlen es für First-Class-Ansprüche und Fir­menkunden. Dank der langjährigen freundschaft­lichen Zusammen­arbeit mit der Hilton-Hotelgruppe konnte Vietentours im Hilton-Flagg­schiff des asiatischen Marktes eine große Anzahl an Zimmern in allen vier Kate­gorien für die Olympischen Spiele sichern.

Das Olympiastadion liegt nur 3km ent­fernt und ist zu Fuß zu erreichen, per  U-Bahn in sechs Minuten. Diese ist direkt ans Hotel angebunden, sodass alle Sehens­wür­digkeiten und Sport­stätten bestens zu er­reichen sind. Vier Minuten geht man zum Regierungs­gebäude mit toller Aussicht auf die Stadt und bei gutem Wetter Mount Fuji.


CodeTageDatump.P.DZ* EZ-Zuschlag
T1HTMi. – Mo.22.7. – 27.7.20206.0603.195JETZT BUCHEN
T2HTSo. – Sa.26.7. – 1.8.20205.9503.235JETZT BUCHEN
T3HTFr. – Do.31.7. – 6.8.20206.4903.695JETZT BUCHEN
T4HTMi. – Mo.5.8. – 10.8.20206.5503.635JETZT BUCHEN
T5HTMi. – Sa.22.7. – 1.8.20209.1506.095JETZT BUCHEN
T6HTFr. – Mo.31.7. – 10.8.202010.3307.275JETZT BUCHEN
T7HTMi. – Mo.22.7. – 10.8.202014.98010.985JETZT BUCHEN
T8HTMi. – Do.22.7. – 6.8.202012.4208.985JETZT BUCHEN
T9HTSo. -Mo.26.7. – 10.8.202013.3809.965JETZT BUCHEN
T0HTSo. – Do.26.7. – 6.8.20209.1106.145JETZT BUCHEN

*Preis pro Person im Doppelzimmer in Euro

CITYTOUREN UND AUSFLÜGE

Die Stadtführungen und bei der Tour T7 sogar der Tages­ausflug zum Mount Fuji sind in unseren Reisepaketen inklusive. Wählen Sie vor Reiseantritt eine Tour pro gebuchtem Viertel (Welle) aus. So können Sie und wir frühzeitig planen. Freuen Sie sich auf Ihre Ausflüge als Abwechs­lungen zwischen den sportlichen Wettkämpfen. Ob Sie diese über Ihre ganze Zeit eher verteilen oder in eine Welle legen, bleibt Ihnen überlassen.

Hop On – Hop Off- Stadtrundfahrt

Touren täglich ca. 9:30 bis 19:10 Uhr (oder kürzer) mit engl. Audio­kommentar

Die Hop On – Hop Off-Stadtrundfahrt durch Tokio eignet sich perfekt zum Kennenlernen der Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. Wählen Sie den für Sie güns­tigsten Tag aus und erkunden Sie Tokio in den nächsten 24 Stunden flexibel und im eigenen Tempo auf zwei verschiedenen Rou­ten. Steigen Sie nach Belieben und so oft Sie wollen ein und aus, beenden Sie sie, wann Sie wollen und ge­nießen Sie die Rund­fahrt mit informativem englischen Audiokommentar. Je nachdem, was Sie gern sehen möchten, stehen Ihnen die Blue Line und die Red Line zur Auswahl. Die rote Linie führt zu­nächst Richtung Asakusa vorbei am Haupt­sitz von Asahi Bier, der in Form eines gigantischen Bierglases mit weißer Schaumkrone gestaltet wurde. Eine goldene Flamme er­gänzt das moderne Design. Der Bus hält zum ersten Mal am 634m ho­hen Skytree, dem höchsten Fernsehturm und zweithöchsten Bauwerk der Welt. Die Fahrt führt weiter vorbei am buddhistischen Sen­so-ji-Tempel. Direkt hinter dem Donner­tor beginnt die Nakamise-dori, eine Ein­kaufs­straße mit kleinen Souvenirshops oder lokalen Spezialitäten, die auf das Hozomon-Tor und die Haupthalle zuführt. Vorbei am Ueno Park überwältigen auch tagsüber die zahllosen Neonreklamen in Akihabara. Die Route der blauen Line passiert die Mau­ern der kaiserlichen Gärten und den Atago Schrein – bis der Bus direkt am Fuß des To­kio Towers hält. Der Turm im Stil des Pariser Eiffelturms ist 333m hoch und bietet eine große Aussichtsplattform in 150m Höhe so­wie das Top Deck in 250m. Nachts wird der Turm bunt angestrahlt. Über die Hama­rikyu Gärten, den äußeren Tsukiji Fisch­markt und das Einkaufsparadies Ginza geht es zu­rück zum Ausgangspunkt.

Geführter Rundgang Asakusa & Flussfahrt

Touren 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr am: 24.7., 26.7., 29.7., 31.7, 3.8., 5.8., 8.8.

Treff im Tokio Dome Hotel und gemeinsame Fahrt mit dem Reiseleiter per U-Bahn nach Asakusa. Der Stadtteil ist vor allem bekannt für den Sensoji-Tempel und die Nakamise-dori. Der Sensoji-Tempel wurde im Jahre 645 gegründet und ist damit einer der äl­testen Tempel Tokios und auch der sehenswertesten. Bereits am Kaminarimon oder Donner-Tor beeindruckt die riesige Laterne, die als Synonym für Tokio steht. Es folgt die Einkaufsstraße Nakamise-dori. Ein Tempelbesuch ist normalerweise mit dem Kauf von Souvenirs verbunden. Auf rund 250m Länge bietet die Nakamise-dori be­reits seit Jahrhunderten zahlreiche Gele­gen­­heiten Yukata, Spielzeug oder Süßig­keiten einzukaufen bzw. Nudeln und Tem­pura zu probieren. Das zweite Tor, Hozo-mon, symbolisiert den Eingang in den inneren Bereich des Tempels. Hier befindet sich eine beeindruckende fünfstöckige Pagode sowie die riesige Haupthalle. Ein paar Meter weiter findet man den Asakusa Schrein. Vom Tempelgelände sind es nur wenige Mi­nuten zu Fuß zum Fluss Sumida, in dem ein Boot nach Hamarikyu bestiegen wird. Die Fahrt dauert 35 Minuten und führt unter zahlreichen Brücken hindurch. Die Parkanlage Hamarikyu gilt als Beispiel der Kultur der Edo-Zeit. Der Park ist noch immer durch einen Wassergraben vom Fest­land Tokios getrennt. Die Teiche im Park sind die einzigen mit Salzwasser in Tokio. Schleu­sen regeln den Wasserstand bei Ebbe und Flut. Mehrere kleine Teehäuser geben dem Park seinen unverwechselbaren Charme. Der Abschluss des Rundgangs führt nach Ginza, das tolle Einkaufsviertel Tokios. Ob die Konsumtempel Wako oder Mitsukoshi, ob der Abercrombie & Fitch Flagship Store, Gucci, Apple Store, Uniqlo oder die Sanrio­world Ginza für Hello Kitty-Fans: der Reise­leiter kann jede Menge Empfehlungen ge­ben, welche Läden man gesehen haben muss. Es besteht die Möglichkeit danach in Ginza für eigene Erkundungen zu bleiben.

Geführter Rundgang Shinjuku & Shibuya

Touren 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr am: 25.7., 28.7., 30.7., 2.8., 4.8., 7.8., 9.8.

Ab dem Tokio Dome Hotel geht es gemeinsam mit dem ÖPNV Richtung Yoyogi Park. Inmitten des Waldgebietes befindet sich der Meiji Schrein und wirkt wie eine Oase im Trubel der Metropole. Allein der Weg zum Schrein durch das dichte Grün des Parks mit geschätzt 100.000 Bäumen aus ganz Japan wirkt beruhigend und entspannend. Der Meiji Schrein wurde 1920 zu Ehren des verstorbenen Kaiserpaares errichtet. Zum Neu­jahrs­fest ist der Schrein das Ziel von Millio­nen Besuchern. Häufig finden hier auch Hoch­zeiten statt und mit etwas Glück kann man ein traditionelles Hochzeitspaar sehen. Im nahe gelegenen Stadtteil Harajuku liegen außergewöhnliche Einkaufsstraßen wie Takeshita mit ausgefallenen Accessoires, Klei­­dung und Trends der Jugendkultur. Da­zwischen verführen Crêperien und Süß­wa­renläden mit einer überwältigenden Aus­wahl an Eis, Crêpes oder Zuckerwatte in Regenbogenfarben. Auf dem benachbarten Boulevard Omotesando geht es deutlich edler zu. Shops der Luxusmarken säumen die Straße, die mit Ginza um die meis­ten Edelboutiquen konkurriert. Im Schatten der Bäume lässt es sich hier gut flanieren. Weiterfahrt mit der Metro nach Shibuya zur berühmtesten Kreuzung Tokios. Die Fußgän­gerampeln werden alle zeitgleich auf grün geschaltet, so dass in der Hauptverkehrszeit bis zu 15.000 Menschen pro Ampelphase in alle Richtungen über die Kreuzung strömen. Die diagonale Überquerung der Kreuzung ist auch zu ruhigeren Zeitpunkten ein faszinierendes Schauspiel. Nebenan erinnert die Statue des Akita-Hundes Hachikō an dessen treue Wache vor dem Bahnhof. Vom Bahnhof Shibuya führt die Tour weiter nach Shinjuku zum Tokyo Metropolitan Go­vernment Building (TMG), dem Rathaus von Tokio und dem Sitz der Präfekturregierung. Von der Aussichtsplattform in der 45. Etage bietet sich ein sensationeller Blick über To­kio. Bei schönem Wetter und klarer Sicht thront majestätisch der Berg Fuji über dem endlos scheinenden Häusermeer.

Schiffrundfahrt Tokyo Bay

ca. 11:50 Uhr bis 14:00 Uhr (Stand 2018), Touren täglich mit Vorbuchung

Fahrt zum Hinode Pier in Eigenregie. Kurz nach der Abfahrt am Pier passiert das Schiff mit der Rainbow Bridge gleich die erste Attraktion. Die Hängebrücke spannt sich mit einer Gesamtlänge von 798m in der Bucht von Tokio bis auf die künstliche Insel Odai­ba, auf der einige olympische Wettbe­werbe wie Triathlon, Beach Volleyball oder Sport­klettern stattfinden. Vorbei am Sea Forest Cross-Country Course (Reiten Vielseitigkeit) fährt das Schiff unter der Tokyo Gate Bridge hindurch. Da­nach er­öffnet sich der Blick auf Tokyo Dis­neyland und DisneySea. Vom Wasser aus kann man hervorragend den Flugverkehr auf dem am Wasser gelegenen fünftgrößten Flughafen der Welt, Haneda, beo­bachten. Nach der Fahrt vorbei an Haneda führt die Route wieder Richtung Festland. Der Blick ist nun auf den Skytree sowie den Tokyo To­wer gerichtet. Gemeinsam mit der Rainbow Bridge zeigt sich hier ein beeindruckendes Panorama.