USA WESTEN

USA Reise Westen 2022

WILDER WESTEN INKLUSIVE

KALIFORNIEN   –   NEVADA / UTAH / ARIZONA   –   SAN DIEGO
vom 24. Sep. (oder ab 1. Okt.) bis 16. (oder 21.) Oktober 2022

Die modifizierte Vier-Wochen-Rundreise 2022 kann aus drei Bausteinen zusammengestellt werden

  • Vorwoche Kalifornien mit der Gefangeneninsel Alcatraz (neu gegenüber 2021) und den ersten drei Nächten in zentral gelegenem Hotel (neu) in San Francisco statt in Motorhomes. Neu ist auch der Umweg über den schönsten Nationalpark Yosemite vor der Fahrt über den Pacific Coast Highway nach Los Angeles und Hollywood.
  • Alternativ kann man auch erst zur Haupttour, der 2. und 3. Woche einsteigen. Am 1. Oktober startet die Rundreise durch den Wilden Westen in Nevada, Arizona und vor allem Utah.
  • Verlängerung: 4. Woche in San Diego mit Ausflugsmöglichkeiten nach nach L.A. und Mexiko, nach Absprache auch nach Catalina Island oder auf eine Pferderanch in Tucson/Arizona.

MOTORHOMES

Die Motorhomes werden nach drei Tagen in Downtown San Francisco bzw. bei der Haupttour noch am Anreisetag in Los Angeles angemietet. Die Preise basieren auf einer Belegung von vier Personen im Fahrzeug. Die Zahl der Wageninsassen kann mehr oder weniger sein, entsprechend wird der Preis pro Person teurer oder billiger. Alle Führerscheininhaber (ab 21 Jahren) können sich ohne Aufpreis in der Mietstation eintragen und die Fahrerei teilen, aber natürlich nur in dem Wohnmobil, in dem man eingetragen ist. Zwei Typen und Größen sind verfügbar (kleinere Modelle sogar teurer). Model C25 ist optimal:

  • C25 = 25 Fuß lang (7,60 m), ideal für zwei Paare oder eine Familie mit 4 bis 5 Personen bzw. zwei Personen, die beide ein eigenes Doppelbett und mehr Platz bevorzugen
  • C30 = 30 Fuß lang (9,15 m), ideal für eine Gruppe/Großfamilie, bis zu 7 Personen

EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN

  • Flug ab Frankfurt (FRA) oder München (MUC) mit der Lufthansa (oder United Airlines) nach San Francisco (SFO) bzw. Los Angeles (LAX)
  • Zubringer ab vielen weiteren deutschen Flughäfen
  • Wochenendtarife: Hinflug am Samstag, 24.9. nach SFO bzw. 1.10. nach LAX, Rückflug am Freitag, 15.10. ab LAX oder San Diego (SAN) nach FRA oder MUC
  • Flughafen-, Sicherheitsgebühren und -Steuern
  • San Francisco mit Van (inkl. Benzin), drei Nächten im Hotel (DZ) statt Motorhome/Camping
  • Motorhome-Anmietung inkl. Ausrüstung: Geschirr, Bettwäsche, Campingtisch und -stühle
  • Unbegrenzte Freimeilen; Küche, Kühlschrank, Dusche, WC, Vierer-SItzbank u.v.m. an Bord
  • Vollkasko- und Haftpflichtversicherung bei maximal $ 2.000 Zuzahlung im Schadensfalle
  • 21 (inkl. 3 im Hotel) bzw. 14 Übernachtungen (zwei Doppelbetten) im Motorhome
  • Gute Campingplätze (z.B. KOA oder schön gelegen in den Naturparks)
  • Vollverpflegung: Frühstück, Lunchbox und Abendessen (in San Francisco nur Frühstück);         in San Diego Frühstück und Verpflegung/Lunch im Haus (nicht aber Restaurantbesuche)
  • Nachtour San Diego im Ferienhaus (Doppelzimmer) und mit Pkws
  • Petra und Wolfgang Vieten als Reiseleiter
  • Golden-Eagle-Pass als Eintritt für die Nationalparks, KOA-Straßenatlas, Infopaket
  • Stadtführungen in San Francisco, Los Angeles, Hollywood, Las Vegas und San Diego

ALLE AUGEFÜPHRTEN ATTRAKTIONEN UND EINTRITTSGELDER

  • Vorwoche Kalifornien: Schiffstour und Führung Alcatraz, Golden-Gate-Fahrradtour, Fähre ab Tiburon, Yosemite, 17-Mile-Drive
  • sowie für Haupttour (ab Los Angeles): Griffith Observatory, Hollywood Bowl, Death Valley, Valley of Fire, Zion, Bryce Canyon, Capitol Reef, Wildwassertour auf dem Colorado-River (alternativ: Jeep oder Mountainbike), Canyonlands, Arches, Mesa Verde, Grand Canyon, Joshua Tree, Point Loma

REISEPREIS
Die Reise ist aufgrund der Corona-Pandemie gegenüber der 2021er-Tour teurer geworden. Cruise America musste einen Großteil seiner Flotte verkaufen und verfügt nun über weniger Motorhomes. Auch die Lufthansa hat ihre Preise erhöht. Die allgemeinen Lebenshaltungskosten sind in den USA zudem deutlich gestiegen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist jedoch nach wie vor günstig, ohne versteckte Zuschläge oder „Buchen vor Ort“. Außer Benzin ist im Reise­preis praktisch alles inklusive. Zudem ist die Vorwoche um einige Attraktionen und drei Hotelübernachtungen angereichert alles inklusive.

  • 1.250 € (+280 € bei 2 Ps.): Woche San Francisco (neu: inkl. 3 Hotelnächte, Alcatraz, Yosemite)
  • 3.500 € (+980 € bei 2er-Belegung) Hauptprogramm (1.-16. Okt. 22) pro Person im Motorhome
  • Auf Anfrage Zusatztag: ab Freitag, 23.9. in San Francisco oder ab Fr., 30.9. in Los Angeles
  • 770 € Verlängerungswoche San Diego: Halbpension im Ferienhaus (DZ), Fahrten mit Pkws
  1. 1 DETAILLIERTES TAGESPROGRAMM DER VORWOCHE KALIFORNIEN Sa., 24. September

    Elfstündiger Flug in die schönste Stadt der USA bei neun Stunden Zeitverschiebung. Der Van ist schon angemietet und die Reiseleitung wartet am Flughafen, dass gleich bei der Fahrt über die Golden Gate-Bridge erste Eindrücke der schönsten Stadt Amerikas gewonnen werden. Auf dem Weg nach Sausalito einige Aussichtsstopps auf Brücke, Alcatraz und das grandiose Stadtpanorama.

    Nach dem Hotel-Check-In Erkundung der Umgebung von Fisherman’s Wharf, Cannery, Ghirardelli und Little Italy. Die ersten drei Übernachtungen (ÜN) finden im 4-Sterne-Hotel Riu Plaza Fisherman’s Wharf statt, sodass für San Francisco Vans statt Motorhomes genügen. Das Hotel bietet die perfekte Ausgangslage unweit des berühmten Pier 39 am beliebten Hafen sowie amerikanisches Frühstücks-Büfett und Swimmingpool. (3 ÜN, Doppelzimmer)

  2. 2 STADTFÜHRUNG IN AMERICA’S FAVOURITE CITY PLUS ALCATRAZ So., 25. September

    Geführte Citytour im Van auf die Twin-Peaks-Aussichtshügel, zum Golden-Gate-Park mit Bisons, nach Haight-Ashbury, Geburtsort der Gegenkultur der 60er-Jahre, das Blumenkinder- und Schwulenviertel. Weiterfahrt zu den Painted Ladies, der bunten Häuserzeile am Alamo Square, zum Cable-Car-Museum und über die krummste Straße der Welt, die Lombard Street. Schifffahrt zur und Audio-Führung auf der Gefangeneninsel Alcatraz. Rückfahrt und Dinner in Chinatown.

  3. 3 RADTOUR ÜBER GOLDEN GATE UND ZURÜCK PER FÄHRE AB TIBURON Mo., 26. September

    Fahrradanmietung und Fahrt über die Golden Gate Bridge mit tollen Aussichten auf San Francisco und den Pazifischen Ozean. Künstlerort Sausa­lito, der für seine Hausboot-Architektur bekannt ist (Tipp: „Best Hamburgers in Town“). Weiter ins schöne Tiburon mit Restaurants vis-à-vis der Skyline. Schifffahrt vorbei an Angel Island nach Fisherman’s Wharf mit den Seelöwen und Trubel am Pier 39. Freie Verfügung für eine Fahrt mit der Cable Car zum Union Square, Market Street und Rathaus. Urige Kneipe als Geheimtipp zum Abendessen an der Van Ness Avenue.

  4. 4 MOTORHOME-ANMIETUNG - FAHRT ZUM YOSEMITE NATIONALPARK Di., 27. September

    Fahrt zur Cruise-America-Mietstation, unweit des Flughafens SFO. Nach der einstündigen Einführung Abfahrt nach Yosemite, den für viele schönste Nationalpark, der drittälteste der Welt, der in 600 bis 4.000 m Höhe in der Sierra Nevada liegt und viele Pflanzen- und Tierarten beheimatet. (2 ÜN)

  5. 5 YOSEMITE NATIONALPARK Mi., 28. September

    Gigantische Bergmassive, tosende Wasserfälle, Granitklippen und Mammutbäume bestimmen das Yosemite Valley, das in der 800 m tiefen Schlucht des Merced River liegt. Wanderung zu den oberen Yosemite Falls und Schwimmen unterm Wasserfall in natürlichem Pool. Der Glacier Point und die 3000 Jahre alten Sequoia-Bäume mit einem Umfang von 30 m in Mariposa Grove sind die Highlights.

  6. 6 17-MILE DRIVE UND TRAUMSTRASSE PACIFIC COAST HIGHWAY Do., 29. September

    Fahrt ab Yosemite zur Pazifikküste. Der 17-Mile-Drive, die „Straße der Ölsardinen“ auf der Halbinsel Monterey und der Künstlerort Carmel (einst war hier Clint Eastwood Bürgermeister) sind die Höhepunkte des Pacific Coast Highways (PCH). Weiter nach Süden bis nach Big Sur. (1 ÜN)

  7. 7 DER HIGHWAY # 1 BIS MALIBU UND LOS ANGELES Fr., 30. September

    Über San Luis Obispo entlang der schroffen Klippen bis zum Strand bei San Simeon, an dem sich hunderte Seelöwen in der Sonne aalen. Das Seebad Santa Barbara ist das Zentrum der amerikanischen Riviera und das benachbarte Montecito die Heimat der High Society und vieler Hollywood-Größen. Weitere Fahrt nach Los Angeles über den Prominentenküstenort Malibu. (3 ÜN)

  8. 8 STADTFÜHRUNG HOLLYWOOD UND BEVERLY HILLS Sa., 1. Oktober

    Fahrt zum Greek Theatre und Griffith Observatory mit Aussicht auf die Olympiastätten 2028 in Los Angeles, Santa Monica und Long Beach. Fahrt zur Freilichtarena Hollywood Bowl, zu den Hollywood-Buchstaben und den Hand- und Fußabdrücken der Stars vor dem Mann’s Chinese Theatre. Nach dem Walk of Fame mit den Sternen der Stars im Bürgersteig Mittagspause in Farmer’s Market. Weiter zum Hollywood Friedhof und über den Sunset Boulevard und den Rodeo Drive nach Beverly Hills.

  9. 9 VENICE BEACH UND SANTA MONICA So., 2. Oktober

    Venice gilt als Mekka der Bodybuilder und der Santa-Monica-Pier mit Vergnügungspark, Achterbahn und Strand ist von hier fußläufig zu erreichen. Auf dem Pier liegt auch der Zielpunkt der legendären Route 66. Man kann heute aber auch auf eigene Faust z.B. die Universal Filmstudios in Hollywood, Disneyland in Anaheim oder das alte Kreuzfahrtschiff Queen Mary in Long Beach besuchen.

    ______________________________________________________________________________

    HAUPTTOUR 

    Detailliertes Tagesprogramm der Zweiwochentour:

    alternativ am 30.9. Flug der Zwei-Wochen-Teilnehmer, um das komplette L.A.-Programm zu erleben.

    FLUG AB FRANKFURT NACH LOS ANGELES 

    Sa., 1. Oktober: 

    Elfstündiger Flug in die Stadt der Engel (neun Stunden Zeitdifferenz). Abholen der Motorhomes in Carson, 20 Min. südlich des Flughafens LAX, Drehkreuz des Luftverkehrs an der Westküste. (2 ÜN)

    LONG BEACH, HOLLYWOOD UND BEVERLY HILLS

    So., 2. Oktober:

    Stadtführung für die Zweiwöchler (Detailprogramm siehe oben) mit Griffith-Aussichtspunkt, Hollywood, Farmer’s Market und Beverly Hills. Dreiwöchler Tag zur freien Verfügung an den Stränden von Venice und Santa Monica, Disneyland bzw. die Universal Filmstudios. Alternativ entlang der Pazifikküste ab Long Beach nach Huntington Beach, Newport Beach, Laguna Niguel und Dana Point.

  10. 10 DEATH VALLEY UND LAS VEGAS Mo., 3. Oktober

    Über die Geisterstadt Calico und das brütend heiße Barstow mit dem weltgrößten Thermometer in das Tal des Todes: Furnace Creek, Zabriskie Aussichtspunkt, Golden Canyon, den bunten Steinen der Artist Palette, der flimmernden Salzwüste Devil’s Golf Course bis nach Badwater, dem tiefsten und heißesten Punkt der USA, 86 m unter Meeresspiegel. In der Glücksspielstadt Las Vegas in der Wüste von Nevada und ihren Kasinos und Prachthotels wird die Nacht zum Tage. Zwei Nächte am Circus Circus am Las Vegas Strip, von wo die berühmten Casinos fußläufig erreichbar sind. (2 ÜN)

  11. 11 LAS VEGAS UND AUSFLUG ZUM HOOVER DAM UND LAKE MEAD Di., 4. Oktober

    Ausflug zum Hoover Staudamm, ein von Menschenhand erbautes Weltwunder, in dem das Wasser des Lake Mead für die sieben südwestlichen Staaten gestaut wird. Der Lake Mead ist ein Paradies für Bootmieten und Wasserskifahren. Nachmittags zurück nach Las Vegas an den Pool oder Strip und in die Altstadt der 50er-Jahre, in der das Herz der Glitzermetropole schlägt.

  12. 12 DURCH DAS VALLEY OF FIRE NACH ZION UND BRYCE Mi., 5. Oktober

    Durch die brandroten Gesteine des Valley of Fire, dem größten State Park von Nevada, in den Zion Nationalpark, der zwischen dem Colorado-Plateau und der Mojave-Wüste liegt. In 170 Millionen Jahren sind die Schluchten aus orangerotem Sandstein entstanden. Der Zion Canyon Scenic Drive ist zeitweise für den Verkehr gesperrt, sodass man in (kostenlose) Shuttlebusse umsteigen muss. Bei der Fahrt durch den Zion-Mount-Carmel-Tunnel müssen die Motorhomes von Rangern (für eine Gebühr von $ 15) eskortiert werden, da sie wegen ihrer Größe nicht mit einer Fahrspur auskommen. Durch die klare Luft ist an schönen Tagen eine Fernsicht über 300 km bis Arizona und New Mexiko möglich. Nachts ist es aufgrund fehlender Infrastruktur so dunkel, dass man 10.000 Sterne zählen kann. (1 ÜN)

  13. 13 BRYCE CANYON UND CAPITOL REEF NATIONALPARK Do., 6. Oktober

    In den grandiosen Gesteinsformationen des Bryce Canyon fühlt man sich in eine rote Märchenwelt versetzt. Die Schlucht liegt mit 2.700 m wesentlich höher als die nahen Grand Canyon- und Zion-Nationalparks. Der 29 km lange Scenic Drive führt zu 13 Aussichtspunkten wie Sunset-, Bryce- und Inspiration-Point und bietet Wanderwege unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade. Die roten Felslandschaften des Capitol Reef Nationalparks führen ins Gebiet um den Fremont River mit einem ausgeprägten Wanderwegnetz. Das toll gelegene Camp in Moab ist Ausgangspunkt für drei Nächte und Kulisse für unser „Bergfest“ bei Bier und BBQ im Sonnenuntergang. (3 ÜN Moab)

  14. 14 WILDWASSER-TAGESTOUR AUF DEM COLORADO Fr., 7. Oktober

    Ein wertvoller Höhepunkt der Reise ist die Tagestour in Neopren-Schlauchbooten durch die Strom­schnellen und malerischen Canyons des Colorado-Rivers mit einem Pick­nick-Lunch am Fluss auf der zweitschönsten Panoramastrecke der USA. Alternativ Jeep oder Mountainbike oder der Moab Loop, ein 50 Meilen langer Hochgebirgs­rundweg in den La Sal Mountains und Sonnenuntergang im Arches.

  15. 15 ARCHES NATIONALPARK UND CANYONLANDS Sa., 8. Oktober

    Ganztägig freie Verfügung für zwei spektakuläre Parks. Mountainbikes oder Jeeps können vor Ort angemietet werden (auf Wunsch Kostenübernahme anstatt der Wildwassertour). Das Eldorado für Mountain Biker führt entlang von 90 Sandsteinbö­gen (Arches), Spiralen und Spitztürmen. Wanderung zum Delicate Arch und Landscape Arch. Canyon­lands liegt am wenig erschlossenen Zu­­sam­men­fluss von Colorado- und Green River, ein Paradies für Jeepfahrten. Faszinierender Blick vom Dead Horse Point State Park aus über 1.700 m Höhe auf den 600 m tiefer gelegenen Colorado River.

  16. 16 MESA VERDE UND WESTERNKULISSE MONUMENT VALLEY So., 9. Oktober

    Spektakuläre Panoramafahrt über die Natural Bridges und White Mesa zum Val­ley of the Gods. Alternativ zweistündiger Umweg zu den 800 Jahre alten Indianerfelsbehausungen aus dem 11. bis 13. Jahrhundert im Mesa-Verde-Nationalpark in Colorado. Der Umweg führt über Four Corners, den einzigen Grenzstein, an dem vier US-Staaten zusammentreffen: Colorado, Utah, Arizona und New Mexiko. Panorama­fahrt auf staubiger Piste durch das Monument Valley entlang der Felsdenkmäler im Navajoland, dem bevölkerungsreichsten Indianerreservat des Landes, bekannt als Kulisse für „Spiel mir das Lied vom Tod“, „Easy Riders“, „Forrest Gump“ und der Marlboro-Werbung. Die roten Sandsteine leuchten in der Abendsonne und die Silhouette der Felstürme bei Sonnenaufgang. (1 ÜN)

  17. 17 GRAND CANYON NATIONALPARK - DAS WELTGRÖSSTE NATURWUNDER Mo., 10. Oktober

    Zweistündige Fahrt durch das Monument Valley, danach ggf. Umweg auf eigene Faust zum Glen Canyon Dam mit Museum und zum Stausee Lake Powell. Der Antelope Canyon ist der meistbesuchte Slot Canyon der USA, eine enge, durch Wasser geschaffene Schlucht, typisch für das Colorado Plateau. Fahrt durch das spektakuläre karge nördliche Arizona zum Grand Canyon. Die Große Schlucht wurde vom Colorado River eine Meile tief und sechs bis 30 km breit ins Colorado-Plateau gegraben und wird von sechs Millionen Menschen im Jahr besucht. (2 ÜN)

  18. 18 ABSTIEG IN DEN GRAND CANYON Di., 11. Oktober

    Abstieg durch fünf Klimazonen und 1,7 Milliarden alten Gesteinsschichten über den South Kebab Trail in den Canyon. Am Fuße der gewaltigen Schlucht Möglichkeit zum Baden im Colo­rado River und Aufstieg – bei einer Meile Höhenunterschied – über den Bright Angel Trail und Indian Gardens. Falls man nicht absteigt, ist genügend Zeit alle Aussichtspunkte des South Rim zu erkunden oder per Helikopterflug ab dem kleinen Ort Tusayan einen grandiosen Überblick über den Canyon zu gewinnen. Über Schotterpisten ist das am Südrand gelegene Havasupai-Indianerreservat erreichbar. Der 2007 eröffnete Skywalk ist eine über den Abgrund ragende, hufeisenförmige Plattform, durch deren gläsernen Boden man den Canyon bewundern kann.

  19. 19 JOSHUA TREE NATIONALPARK Mi., 12. Oktober

    Fahrt entlang des Lake Havasu mit der wiederaufgebauten London-Bridge nach Joshua-Tree, eine Wüstenlandschaft am Übergang der Colorado- zur Mojave-Wüste. Neben den Joshua-Wäldern bietet der Park interessante geologische Formationen, die in Felsformationen aufgebrochen sind. Über den Nord- oder Westeingang zum Lost Horse Valley, das die Flora und Fauna eindrucksvoll zeigt. (1 ÜN)

  20. 20 ANZA-BORRREGO-WÜSTENPARK UND SAN DIEGO Do., 13. Oktober

    Zwischen Julian und Ocotillo Wells verläuft der Anza-Borrego Desert State Park. Im östlichen Teil der Wüste liegt ein für Geländefahrzeuge freigegebenes Gebiet. Hier kann man auf Vorbestellung Quads mieten und durch die Sanddünen fahren. Julian ist ein Historical Landmark und für seine Apple-Pies bekannt. Fahrt nach San Diego zu einem der schönsten Strände der USA am Hotel del Coronado, Kulisse der besten Komödie aller Zeiten „Manche mögen’s heiß“ mit Marilyn Monroe. (2 ÜN)

  21. 21 SONNE UND STRAND IN AMERICA'S FINEST CITY ODER MEXIKO Fr., 14. Oktober

    Stadtführung in Coronado und San Diego mit Hafen, Seaport Village, dem Schiff Star of India, Bob-Hope-Denkmal, Balboa Park mit Museen und besonderer Bepflanzung, La Jolla und Aussicht vom Cabrillo Monument in Point Loma, wo die ersten Europäer kalifornischen Boden betraten. Aussicht auf die Skyline, die Halbinsel Coronado bis nach Mexiko. Mittagspause in der mexikanisch geprägten Old Town. Spaziergänge über den Pier entlang der Strandbars in Mission Beach und Pacific Beach. Möglichkeit über die nahe Grenze nach Tijuana in Mexiko zu fahren.

  22. 22 FREIE VERFÜGUNG UND HEIMFLUG AB LOS ANGELES Sa., 15. Oktober

    Abgabe der Motorhomes und Abflug nach 17 Uhr, angenehme Flugzeit über Nacht in elf Stunden.

  23. 23 ANKUNFT NACH MITTAG IN FRANKFURT (ODER MÜNCHEN) So., 16. Oktober

    VERLÄNGERUNG IN SAN DIEGO

    15. bis 21. Oktober 2022

    Auch andere Rückflugdaten sind ab San Diego oder Los Angeles möglich.

    SAN DIEGO – AMERICA’S FINEST CITY

    San Diego gilt als America’s Finest City und ist bekannt und beliebt für das beste Klima der Staaten. Ausflugsziele sind Huntington Beach, Newport Beach, Dana Point und Laguna Niguel auf dem Wege nach Los Angeles und dort die Vergnügungsparks Disneyland, Universal Filmstudios und andere.

    In San Diego selbst liegt Sea World. Auch eine Schiffstour (mit Übernachtung) nach Catalina Island oder der Besuch der White-Stallion-Pferderanch bei Tucson in Arizona sind möglich. Unterwegs könnte man das Organ Pipe National Monument mit Riesenkakteen besuchen.

     

    Aber auch San Diego und Umgebung bietet viel. Familie Vieten hat hier eine zweite Heimat gefunden und seit 1990 auf der Halbinsel Coronado einige Jahre gelebt, wie das komplette Schuljahr 2012/13. Insofern können sie Tag für Tag San Diegos Highlights aus dem Effeff zeigen und viele Tipps geben.

    Die Anzahl der Übernachtungen ist variabel, fast jeden Tag kann man den Heimflug ab Los Angeles oder San Diego antreten. Fahrten und Unterkunft erfolgt nicht im Motorhome, sondern in Pkws für die gesamte Gruppe (nicht pro Paar) im Ferienhaus in den Coronado Cays oder Mission Beach. Frühstück und die Verpflegung im Haus sind inkludiert, nicht aber Alkohol und Restaurantbesuche.

Motorhome

bei vier Personen im Motorhome


Motorhome

Haupttour: 2./3. Woche: 1.-16.10.22

US-CUA5122

3.500€ pro Person bei vier Personen im Motorhome, (+980 € bei 2er-Belegung)


Hotel/Motorhome

Zusatzwoche San Francisco: (neu: inkl. 3 Hotelnächte, Alcatraz, Yosemite)

US-CUA5222

1.250€ pro Person (+280 € bei 2 Ps.)


Ferienhaus

Verlängerungswoche San Diego Fahrten mit Pkws

US-CUA5322

770€ pro Person, Halbpension im Ferienhaus (DZ)


Zusatztag

ab Freitag, 23.9. in San Francisco oder ab Fr., 30.9. in Los Angeles

US-CAL5422

auf Anfrage