Grußworte

Grußworte

Wolfgang Vieten

ABENTEUER UND REISEN
Meine Petra kenne ich, seit sie in den Kindergarten ging. Sie war noch Schülerin, als wir uns verlobten, und als Studenten heirateten wir. Von Kindesbeinen an bin ich aber auch von der Schönheit Amerikas fasziniert. Schon während des Studiums zeigte ich Schul- und Studienfreunden „meine“ USA.

Unsere Hochzeitsreise im Juli 1986 war zugleich die erste unserer „Abenteuer- & Sightseeing reisen“ mit 63 „Hochzeitsgästen“ entlang der US-Ostküste und durch den goldenen Westen. Die Begeisterung der ersten Kunden über unsere individuell-persönliche Art, Reisen zu veranstalten, war groß, das Echo durch weg positiv. Und so wagten wir es, aus unserer Leidenschaft einen Beruf zu machen: Vietentours war geboren.

SPORT UND BEGEISTERUNG
Meiner Mutter verdanke ich meine Sportbegeisterung. Gemeinsam mit ihr sah ich die WM-Endspiele 1974 in München und 1990 in Rom live im Stadion. Noch heute verpasst sie kaum ein Spiel im Fernsehen und begleitet mich hin und wieder zu unserer Fortuna – mit nunmehr 93 Jahren.

So lag es nahe, dass ich mein Diplom als Sportlehrer an der Sporthochschule Köln machte. Dazu wollte ich Englisch und Religion am Gymnasium unterrichten und machte meine Staatsexamen. Doch als ich das Schuljahr 1981/82 Deutsch und Sport in meiner Lieblings stadt London unterrichtete, stellte ich fest, dass ich zwar gerne Menschen etwas zeige und beibringe, jedoch ein Beamtenleben als Lehrer nichts für mich ist.

EIN LEBEN OHNE „ARBEIT“
Schon während des Studiums entwickelte ich für mich die Philosophie, stets nur das zu tun, was mir Spaß macht. Seit dem Tag, als ich mich entschied, Reiseveranstalter für Amerika, später Kanada und Australien und schließlich Sportreisen zu werden, „arbeite“ ich nicht mehr!

16 Stunden am Tag und sieben Tage die Woche auf Achse zu sein, am Schreibtisch zu sitzen und Reisen zu planen, ein Mitarbeiterteam zu leiten, potentielle Kunden und Veranstalterkollegen aus aller Welt zu treffen oder mich als Reiseleiter in allen möglichen Städten und Stadien aufzuhalten:

Das ist mein Arbeitsleben – und so fühle ich mich wohl! Ich freue mich immer, neue Reisegäste kennenzulernen. Bei Länderspielen treffen sich mehr und mehr Stammkunden, wie eine Clique alter Freunde, um Fußball und neue Städte zu sehen. Was gibt es Schöneres, als sich am Vorabend bei unserem Welcome-Dinner und ein paar Bierchen auf ein Spiel einzustimmen? Und was hat das alles mit Arbeit zu tun?

IMMER AUF ACHSE
Den Sportreisen-Katalog 2016, habe ich hauptsächlich im Flugzeug und in Hotelzimmern erstellt, nachdem mir Silke und Kollegen ihre Textentwürfe haben zukommen lassen. Und es war in den letzten acht Wochen auch nicht viel Zeit für den Katalog: Anfang Oktober (2015) waren Petra und ich eine Woche in der Türkei beim „Champion des Jahres” mit der Sporthilfe. Nach einer Nacht am Frankfurter Flughafen ging es gleich weiter nach Chicago, Phoenix und in unser Büro nach San Diego. Nach vier Tagen zu Hause dann per Flug ins Wiener Büro und zur Wahl der „Sportler des Jahres” von Österreich.

Von Wien nach London zum Rugby-WM-Finale. Ich blieb dort zum World Travel Market und ISTAA-Workshop der Sportreiseveranstalter aus aller Welt. Von London zurück nach Wien, Flug über die Heimat nach Korea wegen der Winterspiele 2018. Rückkehr nach elf Stunden Flug um 17:00 Uhr in Frankfurt, um 20:00 Uhr dann noch rasch nach Bonn zur Wahl der „Juniorsportler des Jahres”. Weiter nach Rio mit dem ÖOC. Wie gut, dass das alles kein Stress ist, sondern Spaß macht.

SPORT, EVENTS UND EMOTIONEN
Mein berufliches Highlight wird für immer die WM in Brasilien bleiben. Beim Finale heulten alle vor Freude, wir zudem aus Erleichterung, dass in Brasilien alles so perfekt gelaufen war. Das 7:1 gegen Brasilien – ein Traum. Die WM 2014 war das Paradebeispiel für viele Hochs und auch ein paar Tiefs. Das ständige Auf und Ab, Organisation und Stress, Emotionen, Ekstase und Begeisterung – das ist unser Leben. Unser Team – ohne das das alles nie und nimmer möglich wäre – und wir beide freuen uns darauf, Sie an diesem aufregenden Leben teilhaben zu lassen!

Herzlichst,
Wolfgang Vieten


Petra Vieten

  1. Pokalparty 

Am Vorabend des Finales veranstaltet Vietentours bereits zum 15. Mal die beliebte Pokal­party, inzwischen beste Tradition und feste Institution bei Fans, Journalisten und Sportpromi­nenz. Das stilvolle Hotel Maritim nahe des Potsdamer Platzes bietet wie gewohnt den feierlichen Rahmen zur Einstimmung auf das Wochenende. Stets ein Highlight am Freitagabend!

In der prunkvollen Eingangshalle beginnt die Party mit einem Sektempfang und der Vorstellung der Prominenz aus Sport, Politik, Kultur und Show-Business. Um 20:00 Uhr eröffne ich das Büfett im Saal Maritim und danach beginnt das Unterhaltungsprogramm. Fast immer dabei sind die Vietentours-Experten: Ex-Manager und TV-Liebling Reiner Calmund, Meistertrainer Christoph Daum und Bundesliga-Coach Mirko Slomka.

Jedes Jahr wird zudem eine Sportart vorgestellt, die sonst weniger im Fokus steht als König Fußball. Sie treffen Legenden wie Handball-Weltmeister Heiner Brand, Hochsprung-Olympiasiegerin Ulrike Meyfarth, die Boxer Graciano Rocchigiani und Sven Ottke oder die Rekord-Olympiasieger Birgit Fischer und Andreas Dittmer (Kanu). Zuletzt waren die Kapitäne der Hockey-Olympia-Goldteams Moritz Fürste und Natascha Keller zu Gast und 2016 der zwölffache Europameister im Turmspringen, Patrick Hausding.

Der Freitagabend ist auch immer für Live-Musik und Comedy reserviert. Ob Dieter Nuhr, Bernd Stelter oder Matze Knop, der nach seiner Pokalpremiere 2015 wieder täuschend ähnlich Jogi, Loddar oder Kloppo auf die Bühne zaubern will. Live-Musik bringt den Saal dann zum Kochen. Der Ausklang nach Mitternacht findet stets am Bierstand im hinteren Teil des Saales statt. Danach entert der „ganz harte Kern“ die Hotelbar. Vielleicht gibt mein neuer Lieblings-DJ Marco Jägert, der bei den Olympischen Spielen in Rio die Herzen der Brasilianer/innen im Sturm eroberte, schon eine Kostprobe für die After-Match-Party am nächsten Abend.

Ich freue mich 2017 besonders auf Party, Potsdam und Pokalfinale – und auf Sie!

Petra Vieten

Moderatorin und Gastgeberin 


Ingo Frieske

Liebe Sportfreunde,

mancher behauptet, das Sportjahr 2017 sei nach dem Megajahr 2016 mit der Fußball-EM und den Olympischen Spielen in Rio und im Hinblick auf das Sportjahr 2018 nur eine Art Zwischenjahr für den Sport – viele schöne Events, aber ohne die ganz großen Highlights. Weit gefehlt: 2017 wird ein tolles Sportjahr!

2017 bietet nach der Handball-WM in Frankreich Spitzensport pur: der Confed-Cup in Russland, die Eishockey-WM in Köln und die Leichtathletik-WM in London – und das ist nur eine Auswahl. Natürlich ist Vietentours wieder live dabei! Dabei helfen unsere Partnerschaften mit dem Deutschen Eishockey-Bund, Leichtathletik-Verband oder Handballbund sowie fast allen anderen sommerolympischen Sportverbänden.

Auch beim „normalen“ Sportprogramm, unseren Klassikern und Bestsellern, wie den Fußball-Länderspielen, dem DFB-Pokal, dem deutschen und europäischen Final Four im Handball bieten wir unseren Gästen eigene Side-Events. Größer steigen wir 2017 wieder im Tennis ein: Wimbledon bietet mehr als rote Erdbeeren und grünen Rasen. Überzeugen Sie sich vor Ort!

Im Sportjahr 2017 laufen wir auch schon auf Hochtouren für die Vorbereitungen 2018. Vietentours Austria ist Partner des Österreichischen Olympischen Comités und damit einer der stärksten Wintersportnationen der Welt. Mit der Biathlon-WM im österreichischen Hochfilzen im Februar 2017 wartet ein erstes Wintersport-Highlight im Katalog. Und mit drei Weltcups sind wir dann schon mittendrin im Sport-Winter 17/18. 

Höhepunkt sind natürlich die Olympischen Spiele im südkoreanischen PyeongChang. Erleben Sie im Februar 2018 die 23. Winterspiele live in Asien! Und dann der Confed Cup und die Fußball-WM in Russland: Moskau und St. Petersburg sind faszinierende Spielorte. Erleben Sie mit Vietentours die Expedition unserer Weltmeister direkt vor Ort und lernen Sie dabei Land und Leute kennen. Termine und Infos finden Sie in unserem aktuellen Katalog oder natürlich hier auf der neu gestalteten Website.;

Ich hoffe, dass wir uns bei einem spannenden Sportevent auch einmal persönlich kennenlernen und wünsche bis dahin eine sportliche und gesunde Zeit.

Ingo Frieske

Geschäftsführer


Frank Jungemann

Entdecken Sie „Neue Horizonte“!

Korea? Südkorea? Ich hatte keine Ahnung, was mich erwartet. Zur Fuß­ball-WM 2002 in Japan und Südkorea war ich in unserem Vietentours-Büro in Tokio und kannte Südkorea nur aus den begeisterten Erzählungen meiner Kollegen und unserer Reisegäste. Die deutsche Mannschaft hatte ja Viertel- und Halbfinale in Südkorea und gegen Südkorea gespielt. Auch war ich schon in koreanischen Restaurants. Aber sonst? Keine Ahnung! Inzwischen war ich mehrfach dort und bin seit meinem ersten Besuch ein Fan von Land und Leuten. 

Rio de Janeiro waren letztendlich gelungene Spiele, jedoch mussten wir vor Ort sehr viel improvisieren. Das war der Natur der Brasilianer geschuldet. So freue ich mich umso mehr auf Winterspiele und ehrliche Gastgeber. 

Südkorea gehört zu den stärksten Volkswirtschaften und sichersten Reiseländern der Welt mit einer Infrastruktur, die man mit der deutschen vergleichen kann. Der Stan­dard der Hotels ist anständig, die öffentlichen Verkehrsmittel sind sehr gut. Das Land bietet mehr als Samsung, Hyundai oder den Gangnam-Style. Es bietet Gegensätze: Tradition und Moderne, High-Tech-Metropolen neben unberührter Na­tur, faszinierende Landschaften und eine einzigartige Kultur. Die Südkoreaner mit ihrer herzlichen, humorvollen und offenen Art mag ich. Das tolle Essen übrigens auch.

Südkorea ist absolut eine Reise wert. Nach einem zehnstündigen Flug landen Sie an der Westküste in der Haupt- und Welt­stadt Seoul. Schnellzüge fahren in den Osten in die beschaulichen Wintersportregionen. Schon die ersten Eindrücke werden Ihre Vorfreude auf das Land und natürlich die sportlichen Wettbewerbe steigern.

Buchen Sie bei Vietentours, dem Offiziellen Reiseveranstalter des Österreichischen Olympischen Comités, Ihre Reise, Flug, Hotel und die touristischen Sehenswür­dig­kei­ten. Bei Vietentours Austria als ÖOC-Partner können Sie zudem Ihre Karten zu den Olym­pi­schen Wettbewerben buchen. Wie den Zutritt zum populären Austria House.  

Ich bin mit meinen Kollegen während der Spiele vor Ort und wir sorgen persönlich für einen reibungslosen Ablauf und stehen Ihnen bei Fragen mit Rat und Tat zur Seite. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir „Neue Horizonte“ entdecken.

Frank Jungemann

Geschäftsführer Vietentours Austria


Reiner Calmund

Liebe Fußballfreunde,

Vietentours „seit mehr als 20 Jahren kenne ich Petra Vieten, als Bayer Leverkusen sie öfters als Moderatorin verpflichtet hatte. Weil Petra das immer mit großer Hingabe machte, bot ich ihr an, mich anzusprechen, falls sie mal einen Wunsch hätte. Wie aus der Pistole geschossen kam die Bitte: “Herr Calmund, könnte ich Ihren Mannschaftsbus für die EM in England mieten?”

Ich kannte sie zwar als Schauspielerin, hatte aber keine Ahnung, dass sie auch als Reiseveranstalterin aktiv war. Wie sie mir dann erzählte, hatte ihre Firma die Busse von 13 Bundesligis ten an – gemietet, um ihre Gäste auf die Insel zu chauffieren. Zwei Jahre später wiederholten wir das Procedere zur WM nach Frankreich. Zwei Jahrzehnte ist das alles her.

Vor etwa zehn Jahren bat Petra mich erneut um einen Gefallen: “Calli, willst Du nicht mal mit uns auf eine Tour fahren?” Ich entschied mich zunächst einmal für die Pokalparty in Berlin. Es gefiel mir so gut, dass ich seitdem keine Vieten- Pokalparty mehr ausgelassen habe.

Begeistert hat mich als alten Brasilien-Kenner die letzte WM. Petra hat es in Salvador auf einer Vietentours-Party möglich gemacht, dass ich meine Freunde von der kölschen Kultband „Höhner” getroffen habe. Was haben wir nicht so alles in den vergangenen Jahren zusammen erlebt! WM, EM, DFB-Pokal – das ist die sportliche Seite. Fast genauso wichtig: die Ausflüge, die Partys und die Experten. Und da gibt es außer mir noch einige andere. Das macht Vietentours einzigartig. Hier stimmt die Mischung: Vom leckeren Welcome-Dinner bis zu den Fußballerlebnissen.

Meine ersten zehn Jahre mit Vietentours sind wie im Fluge vergangen, und das kann im Rückblick nur bedeuten: die Sportreisen waren immer abwechslungsreich, kurzweilig und auch der Sport war allererste Sahne. Ich kann mir inzwischen ein profundes Urteil über das Unternehmen erlauben. Petra und ihr Mann Wolfgang sind verantwortungsbewusste und ehrliche Menschen. Mit Kompetenz und Leidenschaft haben sie ihr Unternehmen zum Erfolg geführt. Der Name Vieten steht für bestens organisierte Reisen, Glaubwürdigkeit – und jede Menge Spaß.

Ich wünsche uns allen ein spannendes Sportjahr und freue mich darauf, wenn wir uns in Berlin oder einem anderen Event persönlich begegnen.

Reiner Calmund

Fußball-Experte


BFV Präsident Dr. Rainer Koch

Liebe Fußballfreunde,

seit Jahrzehnten erfreut Vietentours mit seinem umfangreichen Reiseangebot zu den großen Sportereignissen in aller Welt die Sportfreunde in Deutschland. Als langjähriger Sportreisepartner des Bayerischen Fußball-Verbandes haben davon auch schon viele Fußballfans aus Bayern profitiert. Besonders attraktiv ist immer die mit den Vietentours-Reisen verknüpfte Möglichkeit, innerhalb des Rahmenprogramms Informationen aus erster Hand von prominenten Fachleuten zu erhalten und sich mit diesen im Gespräch austauschen zu können.

Der Jahreskatalog 2017/18 greift dieses bewährte Konzept mit attraktiven Reiseangeboten wieder auf.

Viel Spaß bei der Planung

und Auswahl einer Reise!

Dr. Rainer Koch

Präsident des Bayerischen Fußball-Verbandes


Schwarzer & Stephan

Liebe Sportfreunde,

„Seit 2006 gehören wir beide schon zur Familie Vietentours. Toll, dass der Handball immer wieder einen so großen Stellenwert im Katalog einnimmt. Das Final-Four-Wochenende in Hamburg, das Champions League FINAL4 in Köln oder die Welt- und Europa-Meisterschaften begleiten wir immer wieder gerne und knüpfen dort Kontakte zu den Gästen.

Schon bei den Olympischen Spielen in Peking und London waren wir bei Vietentours dabei, in Athen sogar noch als Aktive im Finale.“

Bis dahin,
Blacky & Daniel
Christian Schwarzer & Daniel Stephan
Weltmeister & Welthandballer


Frank Bohmann (HBL-Geschäftsführer)

Neben vielen weiteren Sportereignissen ist nicht zuletzt das REWE  Final Four in Hamburg jedes Jahr das Mekka des Welthandballs, bei dem die Anhänger gemeinsam mit den Mannschaften den Saisonhöhepunkt feiern.

Der sportliche Erfolg ist hierbei für keinen der Teilnehmer berechenbar. Der Fan kann aber seit vielen Jahren fest damit rechnen, dass er mit Vietentours einen Partner und Dienstleister hat, der diese Veranstaltungen zuverlässig zu einem unvergesslichen Ereignis werden lässt. Petra und Wolfgang Vieten sind mit ihrem Unternehmen seit über sieben Jahren Partner der DKB-Handball-Bundesliga und die Qualität ihrer Arbeit und das große Engagement der Mitarbeiter überzeugt jedes Mal von neuem.

Stellen Sie Vietentours auf die Probe und ich bin mir ganz sicher, dass Sie nicht enttäuscht werden.

Herzlichst
Frank Bohmann
Geschäftsführer DKB-Handball-Bundesliga


Die HBL-Sponsoren- und Fanreisen

Fanreisen mit dem Sportreiseanbieter Vietentours bedeutet eine kompetente Reiseplanung, geprüfte Hotels sowie Eintrittskarten zu den großen Sportevents. Das wissen nicht nur Unternehmen und Fans aus dem In- und Ausland, sondern auch die großen deutschen Sportverbände. Von denen vertrauen insgesamt 26 auf die Einzigartigkeit der Angebote des Sportreiseanbieters und haben ihm das Prädikat „Exklusiver Reisepartner“ verliehen.

Das Geheimnis des Erfolges ist die Kreativität und der vertrauensvolle, teils freundschaftliche Kontakt, den das Unternehmerehepaar Petra und Wolfgang Vieten zu vielen Spitzensportlern und Funktionären aufgebaut hat. Davon profitieren auch die Gäste, die hautnah an die Stars des deutschen Sports herankommen.

Ein Beispiel: Seit 2004 ist Vietentours exklusiver Reisepartner des Deutschen Handballbundes, der mit fast einer Million Mitgliedern und 5.000 Vereinen zu den größten deutschen Verbänden zählt. Und seit Juli 2007 zählt nun auch die Handball-Bundesliga zu den festen Partnern.

Ob Liga oder Verband, die Gäste haben auf vielerlei Weise die Möglichkeit, die Stars aus nächster Nähe zu erleben. Eben zusätzlich, auch außerhalb des Spielfeldes.
So sind sie Gäste auf der offiziellen Liga-Handballparty des Pokalfinals Final Four. Bei der Ligaparty wirft sich die Handballprominenz am Abend vor dem Finale die Bälle zu. Neben attraktiven Programmpunkten und viel Musik, erfahren die Vietentours-Gäste bei einem zwanglosen Talk, von aktiven und ehemaligen Spielerassen, was sich tut, in der Welt der Handballer. An der Theke kann es dann schon einmal zu einem persönlichen Plausch kommen. Ganz gleich, ob bei Ligaveranstaltungen oder bei Europa- und Weltmeisterschaften. Stets gilt, dass Vietentours seinen Gästen Eindrücke vermittelt, die einmalig und unvergesslich bleiben.

Oliver Lücke
Pressesprecher der DKB Handball-Bundesliga


Hallo liebe Sport- und Kanufreunde,

nach einem erfolgreichen Jahr 2012, mit dem Gewinn der olympischen Goldmedaille im 1er Canadier über 1.000m, war auch 2013 mit dem Gewinn des Weltmeistertitels über 5.000m sehr erfolgreich für mich. Natürlich waren die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro mit den erneuten zwei Goldmedaillen die absolute Krönung. Die Bemühungen und Aktivitäten von Vietentours, diese Events für die Fans möglich zu machen, freuen mich sehr und machen mich stolz, dass unser Sport mehr und mehr in den Sportfokus in Deutschland rückt. 

Sebastian Brendel
Olympiasieger 2012 und Doppelolympiasieger 2016 Kanu


Freunde der Leichtathletik

Auf eine 30-jährige Firmengeschichte zurückzublicken, wie Sie es tun können, ist kein alltägliches Ereignis. Sich immer wieder erfolgreich im Sportreisemarkt zu behaupten, gelingt nicht vielen. Sie haben es hingegen vermocht, sich schnell einen guten Namen zu erwerben und diesen unter Rahmenbedingungen zu wahren, die sich ständig veränderten. Darauf dürfen Sie mit Recht stolz sein. Sie sind kundennah geblieben, dank der engen Beziehungen zu vielen Verbänden und Sportlern. Dort, wo andere Sportreiseveranstalter ihre Kunden vertrösten müssen, warten Sie quasi selbstverständlich mit neuen Angeboten auf.

Hans G. Schulz
Freunde der Leichtathletik, 1. Vorsitzender

PARTNER FÜR FIRMEN UND AGENTUREN