Schießsport

Schießsport

Einer der Begründer der Olympischen Spiele der Neuzeit, Pierre de Coubertin, war begeisterter Pistolenschütze. So wurde bereits 1896 das Sportschießen als olympische Disziplin etabliert. Bis auf die Sommerspiele 1904 und 1928 ist der Präzisionssport ausnahmslos vertreten und entwickelt sich stetig weiter. In jüngerer Vergangenheit wurde durch die Einführung elektronischer Messverfahren die Wertungsmöglichkeit unabhängig von der Witterung standardisiert. Mit Bogen, Gewehr, Pistole und Wurfscheibenschießen werden parallel vier Wettbewerbe ausgeschossen. Außer beim Tontaubenschießen werden diese nur mit kleinkalibrigen Waffen bzw. Druckluftwaffen durchgeführt.

Die deutschen Sportschützen erleben aktuell spürbaren Aufwind. Nachdem sie 2012 noch ohne Medaillen von den Olympischen Spielen heimkehrten, konnten in Rio gleich drei Goldmedaillen gefeiert werden. Barbara Engleder, Henri Junghänel und Christian Reitz sorgten für die reiche Ausbeute des Deutschen Schützenbundes, mit dem Vietentours seit 2003 eine lange Partnerschaft pflegt und mit dem Reisen zu einer Reihe von Welt- und Europameisterschaften organisiert wurden.

Eventreisen von Vietentours:

  • 2005: EM Belgrad/Serbien
  • 2006: WM Zagreb/Kroatien
  • 2009: WM Maribor/Slowenien
  • 2010: WM München
  • 2014: WM Granada/Spanien